Sommer

Im Gästehaus

Der Raum in Rauch! Da schmoren ihre Zungen an der Feuertonne! Die Stiefel blieben neu für drei Wochen, dann gewaschen und Zu mutig getrocknet – Wie lang war ich draußen? Barfuß Holz geholt, gestapelt, die spitzen Schritte auf dem Rückweg angehalten und – Wie lang stand ich dort, Geschaut, gestaunt und flach geatmet? Tür auf, …

Im Gästehaus Weiterlesen »

Unter Raben

„Was sind das für Zeiten, wo Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!“ – An die Nachgeborenen, Bertolt Brecht Das Feld unter Raben und eine Katze im Fenster, Dick sind die Türen und zu Boden neigen schwere Dächer. Bei Schwarztee mit Milch und Kandis zu Mittag …

Unter Raben Weiterlesen »

Überschall

Ich bin im Überschall, du kommst verzögert an. Es ist wie Stillstand, nur langsamer – Ich mag es surreal. Sehe deine Lippen Worte schmieren und deine Augen leer durch meine blicken. Langsam deinen Kopf bewegen und kraftlos die Arme heben. In städtischer Hektik und Frühjahrs Hitze, schreiben wir zwischen den Zeilen Unser letztes Kapitel. So …

Überschall Weiterlesen »