Sonnengang

Durch menschenleeren Sonnengang und Nebel matten Sternenglanz, Unter Cirrus, hoch gehangen, straff gespanntem Himmelszelt, lief ich Um Häuser, Straßen, Stadtgewächse, die in Lampenschein und Regen glänzten. In den Taschen Händereiben und am Hals hing Sorgenschwere, als mir Die Knoten meiner Wege Schlaufen vor die Füße legten. Dort, im dunklen Sonnengang, gesäumt von Schlaf und Tatendrang, …

Sonnengang Weiterlesen »