Im Hintergrund

Zuneigung für dich
Bedeutet Schräglage für mich.
Ich würde gerne, aber
Die Stürze schmerzen.

Du möchtest Beachtung, aber keine Wertung.
Unterhaltung, aber kein Leben nach Drehbuch.
Brauchst ein wenig Planung, vielleicht einen Ratschlag,
Aber kein Programm, nur ein paar Kanäle und ihre Auswahl.

In der Wiederholung lockt die Versuchung,
Es noch einmal gleich zu tun.
Jede neue Runde folgt derselben Ordnung und…
– …warte kurz, ich habe schon wieder dieses Rauschen im Hintergrund?!

Du willst ein Gesicht, aber keine Mimik.
Hörst nur den Klang, aber die Musik nicht.
Stimmen ohne Sprachen sind wie
Erinnerungen ohne Gedanken und
Es gibt kein Panorama, wenn es niemand betrachtet.

Du suchst einen Kompass, aber keine Richtung.
Dazu Begleitung, aber die Reise selbst bleibt ziellos.
Das Rauschen im Hintergrund ist das Schnaufen der Vernunft,
Schau, wie sie hysterisch vor Wut uns zu erreichen versucht.

Teilen wir die Verantwortung:
Du machst das Licht aus, ich halte den Ausgang auf.
Vergangenheit und Zukunft sind gemein und nutzlos,
Du brauchst die Gegenwart von Jemandem
An dem deine Neigung lehnen kann.
Aber für dich kommt es nicht auf’s Winkelmaß
Sondern auf den Charakter an.

Schreibe einen Kommentar